Mühlenwanderweg

Dem Lauf des Wassers folgt der Mühlenwanderweg, der die Überreste der einst über zwölf Mühlen in und um Blankenburg (Harz) verbindet. Die Region mit wenig natürlichen Wasserläufen wurde im Mittelalter von Wasserbauingenieuren künstlich vernetzt. Der Mühlenwanderweg ist etwa 7,3 Kilometer lang und folgt über weiten Strecken dem Verlauf des Goldbaches. Schautafeln am Wegesrand erzählen die Geschichte der teils bereits mit Mittelalter errichteten Objekte. Die ehemaligen Mühlen Mönchemühle, Birkenmühle und Regensteinsmühle sowie das Kloster Michaelstein sind bedeutende Wegemarken.


Auch wenn es keine klappernden Mühlen in Blankenburg mehr gibt, so ist der Mühlenwanderweg ein wohltuendes Wandererlebnis.

Wegstrecke: 7,3 Km
Wanderzeit: 2 h 30 min
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Harzer Wandernadel
Stempelstellen:
Nr.: 59 Klostergrund Michaelstein
Nr.: 82 Regensteinmühle

Wege deutscher Kaiser und Könige

Wo Kaiser und Könige einst entlang kamen, taten sie das streng beruflich.
Sie dürfen die Aussichten ebenso genießen wie die Leckerbissen, die Sie links und rechts des Weges aus der regionalen Küche finden.
Mehr Informationen

Wegstrecke: 10,5 Km
Wanderzeit: 3h 15 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Harzer Wandernadel
Stempelstellen:
Nr. 80 Burgruine Regenstein
Nr. 81 Sandsteinhöhlen Heers

Panoramawanderweg

Von oben schauen Sie über unsere eindrucksvolle Landschaft, die ewig frische Luft der Harzwälder in der Nase, Käfersummen im Ohr und auf der Haut spüren Sie den Frühling der Berge. So muss der Jungbrunnen aussehen.

Wegstrecke:
9 Km
Wanderzeit: 3 h
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Harzer Wandernadel
Stempelstellen:
Nr. 76 Großvaterfelsen
Nr. 59 Klostergrund Michaelstein

Geologischer Wanderweg

Die geologischen Besonderheiten sowie Überreste des Altbergbaus und wissenswerte Relikte der Klostergeschichte sind auf einem 4,5 Kilometer langen Wanderweg rund um das Kloster Michaelstein zu entdecken. Dem Symbol mit Kristall und Ammonit folgend erhalten Wanderer an leicht zugänglichen geologischen Aufschlüssen einen Einblick in rund 400 Millionen Jahre Entwicklungsgeschichte der Erde. Startpunkt des Rundweges ist das Kloster Michaelstein.

Wegstrecke: 4,5 Km
Wanderzeit: 1h 30 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Harzer Wandernadel
Stempelstellen:
Nr. 59 Klostergrund Michaelstein

Teuflischer Wanderspaß

Die sagenumwobene Teufelsmauer mit ihren bizarren Felsformationen ist wohl eines der abenteuerlichsten Wandergebiete im Harz. Ein 8 Kilometer langer Rundwanderweg führt über die Klippen, durch schmale Felsspalten und durch malerische Kiefernwälder. Unterwegs laden der „Helsunger Krug“ und die Gaststätte „Großvater“ zur Einkehr ein.
Mehr Informationen

Wegstrecke: 8 Km
Wanderzeit: 3h 15 min
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

Harzer Wandernadel
Stempelstellen:
Nr. 76 Großvaterfelsen
Nr. 74 Hamburger Wappen