Als erste gemischte Reibungs-Zahnradbahn war die von 1884 bis 1886 erbaute Eisenbahnverbindung zwischen Blankenburg (Harz) und Tanne einzigartig in der Welt. Auf der rund 30 Kilometer langen Strecke waren rund 300 Höhenmeter an steilen Abschnitten zu überwinden. Eine bauliche Meisterleistung des 19. Jahrhunderts.

Heute fährt die Rübelandbahn zu bestimmten Terminen von Blankenburg (Harz) nach Rübeland durch die sehenswerte Harzlandschaft. Enge Windungen führen auf die Höhen des Harzes, durch einen Tunnel und über das Krocksteinviadukt geht die erlebnisreiche Bahnfahrt. Mit der so genannten „Bergkönigin“, der Dampflok 95 027, bespannt, wird die Strecke in etwa 40 Minuten Fahrtzeit zurückgelegt.

Während der Fahrradsaison ist die Fahrradmitnahme möglich!

Radtourvorschlag: vom Bahnhof Rübeland über Neuwerk, Hüttenrode, ehemalige Grube Braunesumpf,  Ziegenkopf zurück nach Blankenburg (ca. 15 km)

Die Räder werden kostenlos in einem speziellen Fahrradpackwagen  transportiert.