Das Kleine Schloss oder auch Gartenschloss wurde 1725 als fürstliches Gartenhaus errichtet. Im klassisch barocken Baustil mit schwingenden Formen und Liebe zum Detail bildet das Gebäude die Verbindung zwischen den barocken Schlossgärten und der Altstadt.

Wo einst Kaiser und Könige Hof hielten, wo rauschende Sommerfeste gefeiert wurden, da befindet sich auch heute noch ein ansprechender Veranstaltungssaal. Nicht nur bei Heiratswilligen ist das Kleine Schloss beliebt. Nach aufwändiger Sanierung erstrahlt es in einem neuen Glanz. Der Veranstaltungssaal steht für Ausstellungen, Konzerte und Feierlichkeiten zur Verfügung.

Im Erdgeschoss befindet sich die moderne Touristinformation, sowie auch die Harzer Wandernadel. In dem großzügigen Raum laden verschiedene Sitzgruppen zum Verweilen ein. So können sich Gäste hier ausgiebig über die Urlaubs- und Ausflugsangebote in Blankenburg (Harz) und im Harz informieren.