Harzer Wandernadel - Wandervolle Stempeljagd

Wanderspaß für die ganze Familie und obendrein Routen zu den schönsten Wanderzielen im Harz bietet die Stempeljagd um die Harzer Wandernadel. 222 Stempelstellen sind im ganzen Harz verteilt und warten darauf, erwandert zu werden. Teils an bekannten Wanderwegen wie dem Harzer-Hexen-Stieg, teils an Orten mit atemberaubender Aussicht, jedoch immer verbunden mit einem unvergesslichen Naturerlebnis lernen Wanderurlauber auf diese Weise den Harz kennen. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“.

Mit dem Wanderpass und der dazugehörigen Wanderkarte ausgestattet, geht es auf Entdeckungstour durch die Natur rund um Blankenburg (Harz). Entlang der Teufelsmauer, rund um den Regenstein, an der Obermühle und am Herzogsweg sind bereits sieben Stempelstellen zu erwandern. Bei Wandertouren durch das Bodetal oder dem Oberharz sind viele weitere Stempel auf dem Weg zum Harzer Wanderkaiser zu erhaschen.

Denn wer tatsächlich alle 222 Stempel in seinem Pass nachweisen kann, der wird zum Harzer Wanderkaiser und kann das Leistungsabzeichen des Harzer Wanderkaisers erwerben. Aus original Harzer Gestein gefertigt ist jedes einzelne ein Unikat und hat somit Sammlerwert. Die Kaiser werden zudem in einer Rangliste aufgeführt und treffen sich jährlich einmal im Harz.

Doch auch weniger fleißige Wanderer werden belohnt. Die Harzer Wandernadeln in Bronze, Silber und Gold sowie der Wanderkönig werden bereits ab 8 Stempel vergeben. Themennadeln zum Harzer Hexenstieg, zum Harzer Grenzweg oder zu „Goethe im Harz“ erweitern die Sammelleidenschaft.

Die Stempeljagd ist vor allem bei Familien mit Kindern beliebt. So werden aus kleinen Wandermuffeln begeisterte Landschaftsdetektive. Zumal es für Wanderprinzessinnen und Wanderprinzen (bis 11 Jahre) eine eigene Auszeichnung gibt. Die dafür nötigen 11 Stempel sind bei einem Urlaub in Blankenburg (Harz) schnell gesammelt.

Die Harzer Wandernadel sowie der Wanderpass und die Wanderkarten sind bei der Touristinformation erhältlich.